20211022_160206_edited.jpg

Willkommen auf der FBM.

Entdeckt mit mir das Messegelände der Frankfurter Buchmesse

Re:connect auf der Frankfurter Buchmesse 2021.

Digital und vor Ort! 

Gastland: Kanada.

2000 Austeller und 75.000 Besucher. Wer die Messe kennt, weiß das das ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Die Hallen waren zeitweise wie leer gefegt, was dennoch einige positive Aspekte mit sich brachte. Sich relaxed und einmal ganz entspannt mit Autoren und Verlagen unterhalten, ist unter normalen Umständen kaum denkbar. Man war meist froh, wenn man ein Ohrläppchen eines Autors, oder ein Buch eines Verlages zu Gesicht bekam. Während dieser Menschenflut auf den Gängen, war das recht unmöglich.


Jetzt aber erst einmal einige Eindrücke der FBM 2021! Dann gibt es noch einige Begegnungen zu berichten, die ich machen durfte! :)

 
 
AEnB2Upk08lsdrLtA9nqZeMuEzJ63m6LGvHU5t6zyqfFwQm-S-g6attmMbHFIQVK2gxH2HXzpLU4DwplD7C9zqudHh

Begegnungen

 ENDLICH WIEDER BUCHMESSE!

Ich war so unfassbar glücklich, als ich nach 2 Jahren wieder das Gelände der FBM betreten konnte. Echte Menschen an Ständen und auf den Fluren. Da hüpfte das Bücherherz!! Mein Grinsen hat man mit Sicherheit noch kilometerweit gesehen! ^^ (wenn man sich das Gesicht einmal OHNE Maske vorstellt. :-P)


Nachdem ich recht früh auf dem Messegelände angekommen war, blieb mir noch eine gute Stunde, bevor ich meinen ersten Termin hatte. Ich erschrak natürlich aufgrund der Leere auf den Fluren. Viele Verlage und Autoren waren dieses Jahr nicht anwesend, was natürlich nicht verwunderlich war. Die Pandemie war/ ist noch nicht ausgestanden!

Zudem überschattete eine hitzige Diskussion die ganze Messe. Hierzu kannst du gerne meinen Blogbeitrag lesen, denn ich möchte hier nur positive Erlebnisse zusammenfassen.

Um 12 Uhr traf ich die liebe Sophie und ihre beiden Mädels von der HobbitPresse (Klett Cotta Verlag). 

Wir suchten uns draußen ein ruhigeres Plätzchen und plauderten über das kommende HobbitPresse Programm! Und ich kann euch sagen! Für so manchen Fantasy Fan wird die Überraschung riesengroß! oO Sophie zeigte mir ein Buch, das im Frühjahr erscheinen wird und wusste nicht, das ich diese Geschichte so sehr liebe. Wir hatten nicht nur eine Träne in den Augen! What a "Bookish Moment"! <3

Danach ging es direkt zum DroemerKnaur Verlag. Frau Keßler empfing mich nach einiger Verspätung und wir gingen ihr imposantes Verlagsprogramm durch. Genau für dieses Gespräch hatte ich mir Stift und Zettel mitgenommen, nur habe ich vor lauter Aufregung über diese tollen Bücher, vergessen meine Favoriten zu notieren! :-D Soviel sei gesagt: Auch hier wird im Bereich Fantasy und Thriller /Krimi einiges auf uns zukommen. Bleibt gespannt! Und wisst ihr was?! Während des Gesprächs mit dem DroemerKnaur Verlag traf ich die wundervolle und zauberhafte Nina George! :D I am in love! Ich liebe ihre Romane so sehr! Und sie als Person ja sowieso! <3 Dieser kurze Talk mit ihr war MEIN zweiter "Bookish Moment" der FBM 2021!!

Da ich, wie erwähnt, einige Zeit auf Frau Keßler warten musste, nutze ich die Gelegenheit, um wenigstens kurz den lieben Arndt Stroscher @astrolibrium, an seinem Messestand  der "Glockenbachwelle"  kennenzulernen. Wie erwartet, verstanden wir uns blendend und er schlenderte mit mir, wenn auch nur kurz, über die leeren Flure. :) Ohne ihn, wäre dieser Tag in einer Katastrophe ausgeartet. ^^ Danke für deine Ruhe, deine direkte Art und Offenheit lieber Arndt!!

Im Anschluss hatte ich ein äußerst nettes Telefongespräch mit Frau Asprion vom GmeinerVerlag aus München. 

Wir unterhielten uns angeregt über die aktuelle Situation auf der Messe und gingen dann über, die kommenden Neuheiten zu besprechen. Der GmeinerVerlag glänzt mit seinen historichen Kriminalromanen, oder seinen 

Büchern aus den verschiedensten Regionen Deutschlands. Hier werdet ihr im Frühjahr tolle Romane zu Gesicht bekommen.

Zum Abschluss hatte ich noch ein kleines Date mit Xenia @equalwritesde . Aufgrund der negativen Schlagzeilen während der FBM, hatte sie die wunderbare Idee, ein Zeichen zu setzen. Sie verschenkte tolle Buttons zum Thema Diversität/ Gleichberechtigung und Solidarität. Danke dir für dein Engagement liebe Xenia. Ich hoffe wir sehen uns kommendes Jahr wieder!

Ich traf auch die "Red Carpet Gang" ;-) Sarah @sarahlippasson , Vera @veralitera und Viki @vikis.buecherblog das dann recht unvermittelt endete, denn die liebe Cindy @tintenweberin_ lief mir völlig unvorbereitet über den Weg! :D Wir nahmen diesen Zufall gleich beim Schopf und liefen noch einige Zeit zusammen über das Messegelände! :) Leicht desorientiert, ziellos, dennoch sehr kommunikativ, klapperten wir viele schöne Stände ab und entdeckten allerlei Buchschätze! Es war wirklich eine sehr, sehr sympathische Begegnung mit dir liebe Cindy!

Besonders 3 Verlage sind mir hier im Gedächtnis geblieben.

Der Wunderhaus Verlag, der Mixtvision Verlag und der Drachenhaus Verlag. Welch schöne Werke es hier zu sehen gibt! Kennt ihr einen der Verlage?

Ich hoffe das wir 2022 die Frankfurter Buchmesse auch wieder in physischer Form erleben können und die Gedanken an eine reine Onlinemesse wie 2020 vermeiden werden!